mein weg als medium

sascha hill

Schon als Kind war ich sehr sensibel, nahm Dinge anders wahr als Gleichaltrige und hatte Kontakt zu den Seelen Verstorbener. Sie standen oft abends an meinem Bett und wollten mit mir kommunizieren. Ich konnte das weder einordnen noch verstehen – es machte mir Angst! Eine mit der Familie befreundete Heilerin lernte mir ein Ritual um diese Besuche „abzuschalten“ – ein erster wichtiger Schritt, mit meiner Gabe umzugehen.

 

Aufgrund der Tatsache, dass ich früh feststellte, dass ich Männer liebe und bereits mit 15 offen dazu stand, wurde ich von meinen Mitschülern gemobbt. So etwas gab es in dem beschaulichen bayerischen Dörfchen vorher noch nicht. Ich erhielt Morddrohungen und durchlebte wirklich eine herausfordernde Zeit. Es schien, als würde ich nirgends dazu gehören und so wirbelte es mich während meiner Jugend ganz schön durcheinander. Gleichzeitig kamen ein Shaolin Mönchen, eine Alpen-Schamanin und die Engel in mein Leben, führten mich, unterrichteten mich und agierten als Lotsen und  Helfer, um mich in die richtige Richtung zu stupsen.

 

Als junger Erwachsener trat die Spiritualität dann etwas in den Hintergrund.

 

Trotz aller Widrigkeiten, Umwegen und Ausflüge meldete sich die geistige Welt über die Jahre immer wieder bei mir und erinnerte mich über eine Gefühl der tiefen Sehnsucht, die ich in mir spürte, an meine Aufgabe in diesem Leben: Menschen heilerisch zu unterstützen.

Heute bin ich ein gefragtes Medium & Heilpraktiker und helfe Menschen ganzheitlich. In meinen medialen Sitzungen gebe ich liebevolle Botschaften von Verstorbenen Seelen und anderen Helfern in der Geistigen Welt weiter und inspiriere meine Klientinnen und Klienten mit wichtigen und wertvollen Informationen zu Ihrer aktuellen Lebenssituation.

Tiere waren und sind schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Meine freie Zeit genieße ich am liebsten mit meinen. Tieren in der Natur.

 

Wenn Dich meine Ausbildungen im Detail interessieren, schau gerne hier.

Medium & Heilpraktiker
meine produkte
mein spiritueller blog